ACTUELL

    • 3. April 2019 | Stiftung
    • 3.April 2019: Civil Society Futures - A British-German Dialogue

      Civil Society Futures - A British-German Dialogue

       with Julia Unwin CBE FAcSS Chair, The Independent Inquiry on the Future of Civil Society (UK) and Carnegie Fellow

      Berliner Stiftungswoche 2019

      Wednesday, 3rd April 2019, 6:00 pm, at Maecenata Stiftung, Rungestrasse 17, 10179 Berlin-Mitte

      Ein Veranstaltungsbericht wird in Kürze in der npoR erscheinen und hier verlinkt werden.

      mehr

    • 3. April 2019 | Institut
    • Vortrag am 6. Mai: Versagen und Arroganz – Wie attraktiv ist Europa für seine Nachbarn im Süden?

      Die Maenceata Stiftung läd ein zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung des MENA Study Centre mit Prof. Dr. Udo Steinbach. Titel der Veranstaltung: Versagen und Arroganz – Wie attraktiv ist Europa für seine Nachbarn im Süden?, am 6. Mai, um 18.00 Uhr in der Rungestr. 17.

      mehr Informationen

    • 26. März 2019 | Stiftung
    • Article by Rupert Graf Strachwitz: Can Germany Provide Global Solutions?

      Can Germany Provide Global Solutions? Germany's leaders talk about taking on more responsibilities in world affairs. But the country's government struggles with even basic forms of efficiency. An article at the Globalist by Rupert Graf Strachwitz.

      The article (Link)

    • 21. März 2019 | CHA
    • Gelungene Auftaktveranstaltung

      CHA Kick-Off Event am 19. März 2019. Das Center for Humanitarian Action konnte rund 120 Gäste zur Auftaktveranstaltung begrüßen. Über zwei Stunden diskutierte Direktor Ralf Südhoff unter anderem mit Staatsminister im Auswärtigen Amt Niels Annen über Ziele, Strategien und Möglichkeiten deutscher Entwicklungszusamenarbeit und internationalen Engagements.

      Hier zum Bericht auf der Seite des CHA

      Zum Programm

    • 28. Februar 2019 | Stiftung
    • Zum Attac-Urteil: Der „shrinking civic space" ist in Deutschland angekommen.

      Ein Kommentar von Rupert Graf Strachwitz zum Urteil des Bundesfinanzhofs über den Gemeinnützigkeitsstatus von Attac.

      Zum Kommentar

    • 12. Februar 2019 | CHA
    • Radiointerview mit CHA Direktor Ralf Südhoff

      Humanitäre Helfer stehen vor eine Reihe von Dilemmata, insbesondere wenn sie in Krisen- und Kriegsgebieten Hilfe leisten wollen. Wie wahren sie das Prinzip der Unparteilichkeit, wenn sie mit Konfliktparteien kooperieren müssen, um notleidende Menschen zu erreichen? Wie bleiben sie neutral, während sie oft auf Regierungsgelder angewiesen sind, um überhaupt helfen zu können? Wie kann humanitäre Hilfe auch nachhaltige Perspektiven aufbauen, wenn Krisen heute im Schnitt 9 Jahre und länger andauern? Diesen und anderen Fragen widmet sich Ralf Südhoff im RBB-Radiointerview. Darüber hinaus erklärt er, warum Deutschland einen unabhängigen Think Tank zur humanitären Hilfe benötigt und das CHA gegründet wurde.
      >> Zum Nachhören (verlinken)

  • Seite 4 von 28
  • istr-startseite
  • TGE
  • efc-logo
  • itz