MAECENATA STIFTUNG

Die Maecenata Stiftung ist ein unabhängiger Think Tank zum Themenfeld Zivilgesellschaft, Bürgerengagement, Philanthropie und Stiftungswesen. Sie hat die Rechtsform einer gemeinnützigen Stiftung bürgerlichen Rechts und ihren Sitz in München. Sie wurde 2010 errichtet und vereint seit 2011 alle Maecenata-Aktivitäten unter ihrem Dach. Die Stiftung steuert und bündelt die Aktivitäten ihrer Programme und vertritt erarbeitete Positionen nach außen. Sie versteht sich als ideeller Dienstleister der Zivilgesellschaft und tritt für deren transnationale Stärkung sowie für die Entwicklung einer offenen Gesellschaft in Europa und darüber hinaus ein.

ACTUELL

Delegation des China Foundation Centre zu Gast in Berlin

Am 22. August war eine Delegation des China Foundation Centre zu einem Gedankenaustausch zu Gast in den Räumen der Maecenata Stiftung. Präsident des Centres Cheng Gang, seine Stellvertreterin Wang Lu und die International Affairs Direktorin Mei Chuangingzi trafen in Begleitung von Prof. Dr. Katja Levy und Anja Ketels vom Ostasiatischen Seminar der FU Berlin mit Rupert Graf Strachwitz und weiteren Mitgliedern der Maecenata Stiftung zusammen. Die chinesischen Gäste stellten das Zentrum vor und präsentierten interessante Einblicke in das aufstrebende chinesische Stiftungswesen mit derzeit etwa 7.500 Stiftungen. Eine Vertiefung der Beziehungen ist vereinbart worden, so wird Rupert Graf Strachwitz bereits im September in Beijing wieder auf Mitglieder des China Foundation Centre treffen.

 

Visit Chinese Foundation Centre

Bericht zum Symposium "Zukunft der Zivilgesellschaft - welche Zukunft?"

Am 12. Juli feierte die Maecenata Stiftung den 70. Geburtstag ihres Co-Direktors Dr. Eckhard Priller mit einem Symposium, das gemeinsam mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen organisiert wurde. Das Symposium unter dem Titel "Zukunft der Zivilgesellschaft - welche Zukunft?" bündelte die Lebensthemen des Sozialwissenschaftlers und führte lebenslange Gefährt*innen und Schüler*innen Eckhard Prillers zusammen. Hier zum Konferenzbericht.

WINGS Global Network berichtet über Maecenatas Philanthropy.Insight-Projekt

Philanthropy In Focus, das Newsportal der WINGS Global Network, berichtet ausführlich über Philanthropy.Insight. Dieses Projekt der Maecenata Stiftung, vorangetrieben von Dr. Rolf Alter und Dr. Rupert Graf Strachwitz, bringt Philanthropie- und Zivilgesellschaftsexperten zusammen, um über neue Wege in der Evaluation und strategischen Ausrichtung philanthropischen Engagements zu diskutieren. Hier zum englischsprachigen Beitrag.

Annual Report 2018 des Transnational Giving Networks erschienen.

Das Transnational Giving Programm der Maecenata Stiftung ist der deutsche Partner des TGE, des Transnational Giving Europe Networks. Gerade ist der Jahresbericht erschienen. Sie finden den Annual Report des Netzwerks für 2018 hier.

Heike Kahl im Stiftungsrat der Maecenata Stiftung

Die Maecenata Stiftung freut sich, bekanntgeben zu können, daß Frau Dr. Heike Kahl, Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, die Berufung in ihren Stiftungsrat angenommen hat. Als viertes Stiftungsratsmitglied neben der Vorsitzenden, Frau Stefanie Wahl, München, sowie Frau Dr. Ulrike v. Pilar, Berlin, und Frau Victoria Weber, München, wird sie künftig aktiv an der Gestaltung der Stiftungsarbeit mitwirken. Dafür bringt sie als langjährige Geschäftsführerin einer großen Stiftung die besten Voraussetzungen mit.

 

Dr. Heike Kahl, geboren am 31. Oktober 1955 in Rostock, betrieb bis 1977 Leistungssport. Höhepunkt ihrer Sportkarriere war 1975 der Vizeweltmeistertitel im Eisschnelllauf. Nach dem Studium und der Promotion in Germanistik an der Humboldt-Universität zu Berlin war sie von 1985 bis 1991 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Akademie der Künste. Von 1991 bis 1993 arbeitete Frau Kahl als Schulentwicklungsplanerin beim Berliner Senat, und seit 1994 ist sie Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Das Centre for Humanitarian Action (CHA) sucht einen Referenten oder eine Referentin für Kommunikation und Vermittlung.

Das Centre for Humanitarian Action (CHA) sucht einen Referenten oder eine Referentin für Kommunikation und Vermittlung. Das CHA, eine Einrichtung der Maecenata Stiftung, hat zeitnah eine Teilzeitstelle (80%) in seinem Büro in Berlin-Mitte zu besetzen. Das CHA, eine Einrichtung der Maecenata Stiftung, ist ein neuer Think Tank in Berlin mit dem Ziel die prinzipienorientierte humanitäre Hilfe zu stärken. Als unabhängige Einrichtung trägt es zu Analyse und Reflexion, Debatte und Vermittlung von humanitärer Hilfe bei. Für diese Aufgabe suchen wir eine/n engagierte/n und selbstständig arbeitende/n Kommunikationsexperten/in. Mehr hier.

Seite 3 von 26