MAECENATA STIFTUNG

Die Maecenata Stiftung ist ein unabhängiger Think Tank zum Themenfeld Zivilgesellschaft, Bürgerengagement, Philanthropie und Stiftungswesen. Sie hat die Rechtsform einer gemeinnützigen Stiftung bürgerlichen Rechts und ihren Sitz in München. Sie wurde 2010 errichtet und vereint seit 2011 alle Maecenata-Aktivitäten unter ihrem Dach. Die Stiftung steuert und bündelt die Aktivitäten ihrer Programme und vertritt erarbeitete Positionen nach außen. Sie versteht sich als ideeller Dienstleister der Zivilgesellschaft und tritt für deren transnationale Stärkung sowie für die Entwicklung einer offenen Gesellschaft in Europa und darüber hinaus ein.

ACTUELL

Deutsche Welle-Interview mit CHA-Projektkoordinator Dr. Martin Quack

Der CHA-Projektkoordinator Dr. Martin Quack gab der Deutschen Welle diese Woche ein Interview zum Thema: 'Humanitarian aid focused on violent conflict relief'

 Hier finden Sie den Link zum Interview, sowie dazugehörigen Artikel:

>> Zum Interview

>> Zum Artikel

Observatorium 25

Neues Observatorium (Ausgabe 25/2018) von Dr. Martin Quack zu den Fragen, vor denen die Humanitäre Hilfe aktuell steht.

>> hier erhältlich

mehr

Jahresbericht 2017 erschienen

CoverDer Jahresbericht 2017 der Maecenata Stiftung ist erschienen. Auf rund 90 Seiten werden sämtliche Stiftungsaktivitäten, unsere (Forschungs-)Projekte sowie weitere Entwicklungen der Stiftung während des vergangenen Jahres dargestellt.
>> zum Download (PDF)

Maecenata Schriften Band 14: Organisationskultur und produktive organisationale Energie.

Band 14

Annegret Reisner

Organisationskultur und produktive organisationale Energie. Energiequellen in Nonprofit-Organisationen

>> zur Reihe Maecenata Schriften

mehr

Gründung des Centre for Humanitarian Action (CHA)

Gemeinsam mit Ärzte ohne Grenzen/Médecins sans Frontères, Caritas international und der Diakonie Katastrophenhilfe baut die Maecenata Stiftung das Centre for Humanitarian Action (CHA) – Zentrum Humanitäre Hilfe auf. Das CHA ist als nicht rechtsfähige Einrichtung der Maecenata Stiftung konzipiert und dient der Analyse, Debatte und Vermittlung der humanitären Hilfe. Das CHA hat einen eigenen Programmbeirat, dem ein Vorstandsmitglied der Stiftung sowie Vertreter der drei genannten Verbände sowie in Zukunft weitere Verbandsvertreter angehören. Die Gründung fand am 2. Juli 2018 mit einer kleinen Feierstunde statt.GruppenbildmitNamen

V.l.n.r.: Dr. Martin Quack, Dr. Rupert Graf Strachwitz, Andrea Hitzemann, Christian Huber, Philipp Frisch

Observatorium 24

Neues Observatorium (Ausgabe 24/2018) von Josef Baumüller zu den Auswirkungen der CSR-Richtlinie bzw. des CSR-RUG auf Nonprofit-Organisationen in Deutschland

>> hier erhältlich

mehr

Seite 2 von 19