MAECENATA INSTITUT

Das Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft wurde 1997 gegründet und ist heute eine anerkannte außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Es versteht sich als unabhängiger sozialwissenschaftlicher Think Tank und hat die Aufgabe, das Wissen über und das Verständnis für die Zivilgesellschaft (den sogenannten Dritten Sektor) durch eigene geistes- und sozialwissenschaftliche Forschungstätigkeit, akademische Lehre, entsprechende Publikationen sowie den Austausch zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis zu fördern.

ACTUELL

Colloquiumsberichte

Die Berichte der beiden letzten Colloquien des Maecenata Instituts sind hier verfügbar:

I. Colloquium mit Dr. Christian Meyn:

Thema: 'Es muss ja keine Stiftung sein. Instrumente für wirksame soziale Innovationen'

>> download als PDF

II. Podiumsdiskussion zum Thema 'Was wissen wir eigentlich über Stiftungen?'

>> download als PDF

Opusculum 70

New Opusculum (No. 70) by Thomas Krikser about the potential of German community foundations for community development.
>> available here

mehr

Opusculum 69

New Opusculum (No. 69) by Mohamad Hisham Dafterdar and Murat Cizakca about the role of Awqaf in the 21st century.

>> available here

mehr

Opusculum 68

Neues Opusculum (Nr. 68) von Wolfgang C. Goede über ein neuartiges Beteiligungsformat.
>> hier erhältlich

mehr

Opusculum 67

Neues Opusculum (Nr. 67) von Emanuel Rauter über Corporate Social Responsibility im Spannungsfeld zwischen individueller und institutioneller Verantwortung.

>> hier erhältlich

mehr

Maecenata Schriften Band 10: Towards a Voice in The Public Sphere?

Band 10

Jennifer Eschweiler

Towards a Voice in The Public Sphere?
Deliberation with Muslim Civil Society in Berlin

>> zur Reihe Maecenata Schriften

mehr

Seite 26 von 30