MAECENATA STIFTUNG

Die Maecenata Stiftung ist ein unabhängiger Think Tank zum Themenfeld Zivilgesellschaft, Bürgerengagement, Philanthropie und Stiftungswesen. Sie hat die Rechtsform einer gemeinnützigen Stiftung bürgerlichen Rechts und ihren Sitz in München. Sie wurde 2010 errichtet und vereint seit 2011 alle Maecenata-Aktivitäten unter ihrem Dach. Die Stiftung steuert und bündelt die Aktivitäten ihrer Programme und vertritt erarbeitete Positionen nach außen. Sie versteht sich als ideeller Dienstleister der Zivilgesellschaft und tritt für deren transnationale Stärkung sowie für die Entwicklung einer offenen Gesellschaft in Europa und darüber hinaus ein.

ACTUELL

19. Juni 2018, Berlin: Forum ONE Heritage. Heritage and Society in the Euro-Mediterranean Community

Im Rahmen des Europäischen Jahres des kulturellen Erbes 2018 und des European Heritage Summit (Berlin, 19. – 24. Juni 2018) beabsichtigt die Maecenata Stiftung, München, ein eintägiges Forum in Berlin durchzuführen, das den Titel trägt: One Heritage. Heritage and Society in the Euro-Mediterranean Community.

>> mehr

mehr

22. März 2018, Experten-Colloquium: Zivilgesellschaft im Kreuzfeuer?! Die Folgen für NPOs durch den Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Die FATF (Financial Action Task Force) gibt Empfehlungen (Recommendations) zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung und evaluiert alle Mitgliedsländer regelmäßig nach den Umsetzungsstands dieser Empfehlungen. Schlechte Ergebnisse können z.B. zu einer Abwertung der Kreditwürdigkeit von Ländern führen und haben so direkten Einfluss auf deren wirtschaftliche Entwicklung. Es handelt sich also um eine mächtige Organisation, die weitgehend unbeobachtet von der breiten Öffentlichkeit agiert. Ein Aspekt der FATF-Empfehlungen (zum Thema Terrorismusfinanzierung) bezieht sich direkt auf Non-Profit-Organisationen – andere Empfehlungen betreffen den Sektor indirekt (z.B. Regularien für den internationalen Geldtransfer für Banken). Um diese Thematik auch in Deutschland stärker ins Bewusstsein zu rücken, trafen sich in Rahmen eines Colloquiums am 22. März verschiedene Experten und Expertinnen der Zivilgesellschaft zum Austausch im Institut.

Die Veranstaltung wurde dokumentiert; der Bericht wird an dieser Stelle in Kürze verlinkt werden.

 

mehr

Observatorium 23

Neues Observatorium (Ausgabe 23/2018) von Rupert Graf Strachwitz zur Zivilgesellschaft und deren normativer Verortung

>> hier erhältlich

mehr

Observatorium 22

Neues Observatorium (Ausgabe 22/2018) von Philipp Kreutzer über das Forum, DIE schaffen das! der Röchling Stiftung und des Maecenata Instituts.

>> hier erhältlich

mehr

Observatorium 21

Neues Observatorium (Ausgabe 21/2018) von Dr. Peter Fischer über Gemeinnützigkeit in Europa.

>> hier erhältlich

mehr

Observatorium 20

Neues Observatorium (Ausgabe 20/2018) von Jörg Mühlbach über Transparenz in der Zivilgesellschaft.

>> hier erhältlich

mehr

Seite 1 von 17