Hintergrund TGE

1997 wurde in der Trägerschaft des Europäischen Stiftungszentrums (EFC) das Netzwerk Transnational Giving Europe ins Leben gerufen. Das Netzwerk hat sich zur Aufgabe gemacht, durch Zusammenarbeit seiner Partner das Spenden ins Ausland zu erleichtern. Diese Zusammenarbeit ist notwendig, um sich über die Partner von der Gemeinnützigkeit der ausländischen Empfängerorganisation und der Qualität des geförderten Projektes zu überzeugen. Das Netzwerk wird koordiniert von der King Baudouin Foundation, Belgien und hat inzwischen Partner in 19 Ländern Europas (Stand 01/2018).

 

Da keine bestehende deutsche Stiftung die gestellten Aufgaben erfüllen konnte, der Wunsch nach einem deutschen Partner aber immer dringlicher formuliert wurde, wurde Anfang 2002 der eingetragene Verein Maecenata International e.V. gegründet, der bis 30. September 2010 als deutscher Partner im Netzwerk fungierte. Zum 1. Oktober ging der Verein in der Maecenata Stiftung auf, die seitdem Deutschland im Netzwerk vertritt.

 

TGE ermöglicht Spendentransfer von und in folgende Länder: Belgien, Bulgarien, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Slowakei, Slovenien, Spanien, Schweiz und das Vereinte Königreich. Die Community Foundation for Ireland ist vorübergehend inaktiv. Die Beitritte weiterer Länder in der TGE Netzwerk ist noch für 2018 geplant. 

Mit Spenden aus Deutschland können über die Maecenata Stiftung jedoch Organisationen in fast allen Ländern der Welt gefördert werden.

 

Nähere Angaben und aktuelle Kontaktdaten der Partnerorganisationen des TGE Netzwerks finden Sie hier >> transnationalgiving.eu

 

logo tge p Kopieklein