13. Dezember 2012> 13. Dezember 2012>

Maecenata Schriften Band 6: Stadtentwicklung, Zivilgesellschaft und bürgerschaftliches Engagement

Band 6

Elke Becker / Enrico Gualini / Carolin Runkel / Rupert Graf Strachwitz (Hrsg.)

Stadtentwicklung, Zivilgesellschaft und bürgerschaftliches Engagement

>> zur Reihe Maecenata Schriften

13. Dezember 2012> 13. Dezember 2012>

Maecenata Schriften Band 5: Die Stiftung – ein Paradox?

Band 5

Rupert Graf Strachwitz

Die Stiftung – ein Paradox?
Zur Legitimität von Stiftungen in einer politischen Ordnung

>> zur Reihe Maecenata Schriften

13. Dezember 2012> 13. Dezember 2012>

Maecenata Schriften Band 4: Abrahamischer Trialog und Zivilgesellschaft

Band 4

Eva Maria Hinterhuber

Abrahamischer Trialog und Zivilgesellschaft
Eine Untersuchung zum sozialintegrativen Potenzial des Dialogs zwischen Juden, Christen und Muslimen

>> zur Reihe Maecenata Schriften

13. Dezember 2012> 13. Dezember 2012>

Maecenata Schriften Band 3: Stiftungen seit 1800

Band 3

Thomas Adam / Manuel Frey / Rupert Graf Strachwitz (Hrsg.)

Stiftungen seit 1800
Kontinuitäten und Diskontinuitäten

>> zur Reihe Maecenata Schriften

13. Dezember 2012> 13. Dezember 2012>

Maecenata Schriften Band 2: Private Spenden für Kultur

Band 2

Rainer Sprengel / Rupert Graf Strachwitz

Private Spenden für Kultur
Bestandsaufnahme, Analyse, Perspektiven

>> zur Reihe Maecenata Schriften

13. Dezember 2012> 13. Dezember 2012>

Maecenata Schriften Band 1: Statistiken zum deutschen Stiftungswesen 2007

Band 1

Rainer Sprengel / Thomas Ebermann, mit einem Beitrag von Karin Fleschutz

Statistiken zum deutschen Stiftungswesen 2007

>> zur Reihe Maecenata Schriften

13. Dezember 2012> 13. Dezember 2012>

Jahresberichte

12. Dezember 2012> 12. Dezember 2012>

Netzwerk

12. Dezember 2012> 12. Dezember 2012>

Fellows

12. Dezember 2012> 12. Dezember 2012>

Profil

12. Dezember 2012> 12. Dezember 2012>

Geschichte

12. Dezember 2012> 12. Dezember 2012>

Das Institut

1. Januar 2014> 1. Januar 2014>

Spendenwesen, Spendenverhalten und Zivilgesellschaft (2010 abgeschlossen)

In Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und dem John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien an der FU Berlin, bereitete das Maecenata Institut ein interdisziplinäres Forum zum Spendenverhalten vor, das am 28. / 29. September 2009 in Berlin stattfand.

1. November 2013> 1. November 2013>

Family Foundations Philanthropy (2009 abgeschlossen)

Das Maecenata Institut hat den deutschen Teil der Studie 'Family Foundations Philanthropy 2009' bearbeitet.

1. September 2013> 1. September 2013>

Für mehr Bürgerengagement (2009 abgeschlossen)

Anforderungen an eine Zivilgesellschaftspolitik. Tagung der Friedrich-Nauman-Stiftung in Kooperation mit dem Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft am 17. Juni 2009.

1. Oktober 2013> 1. Oktober 2013>

Zivilgesellschaftliche Akteure im trilateralen Dialog (2009 abgeschlossen)

Das Maecenata Institut führt eine Studie zum abrahamischen Dialog zwischen Juden, Christen und Muslimen durch. Das Projekt mit dem (Arbeits-)Titel 'Trialog und Zivilgesellschaft. Zivilgesellschaftliche Akteure im trilateralen Dialog zwischen Judentum, Christentum und Islam' wurde von der Herbert-Quandt-Stiftung und der Karl-Konrad-und-Ria-Groeben-Stiftung unterstützt und begann im Juni 2007.

1. August 2013> 1. August 2013>

Venture Philanthropy (2007 abgeschlossen)

Am 30. Januar 2007 fand das Forum 'Venture Philanthropy a viable approach for Germany?' in Berlin statt.

29. Dezember 2015> 29. Dezember 2015>

Lehre: Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Lehrtätigkeit am Zentrum für Nonprofit-Management an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

12. Dezember 2012> 12. Dezember 2012>

Reform des Gemeinnützigkeitsrechts

Die Bundesregierung hat das Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht in Teilen reformiert. Aber im Bundesfinanzministerium wurde die gesellschaftspolitische Dimension dieses Vorhabens fast vollständig ignoriert. Es geht um angemessene Rahmenbedingungen für zivilgesellschaftliche Organisationen in einer modernen Bürgergesellschaft, um die bewußte Förderung von bürgerschaftlichem Engagement, um die Beseitigung von obrigkeitsstaatlicher Gängelung. Das Maecenata Institut bietet Analysen, Stellungnahmen und Argumente für eine wirkliche Reform.
Wenn Sie ein Argument beisteuern oder die Veröffentlichungen des Instituts kommentieren wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Januar 2016> 2. Januar 2016>

Berliner Kreis für Zivilgesellschaftsforschung

Das Maecenata Institut koordiniert diesen Zusammenschluss von 18 Berliner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen und Forschungseinrichtungen, die sich mit dem Themenfeld Zivilgesellschaft beschäftigen.

Seite 52 von 53