12. Januar 2016> 12. Januar 2016>

Stadt Land Raum – Öffentliche Orte jenseits der Metropolen

Ulrich Berding / Herbert Quandt-Stiftung (Hrsg.)
Stadt Land Raum Öffentliche Orte jenseits der Metropolen

12. Januar 2016> 12. Januar 2016>

A Hornet’s Nest – A Review of Charitable Spending by UK Charities

True and Fair Foundation (Ed.)
A Hornet’s Nest – A Review of Charitable Spending by UK Charities

12. Januar 2016> 12. Januar 2016>

Begleitforschung: Zivilgesellschaft und Geflüchtete in deutschen Kommunen (2016 abgeschlossen)

Unter dem Titel "Zivilgesellschaftliche Akteure und die Betreuung geflüchteter Menschen in deutschen Kommunen" führte das Maecenata Institut in enger Kooperation mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (DIFU) im 1. Quartal 2016 ein vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend maßgeblich gefördertes Begleitforschungsprojekt durch.

12. Januar 2016> 12. Januar 2016>

Forschungsprojekt: Religionsgemeinschaften und Zivilgesellschaft in Europa

Das Projekt (Start: Ende 2015) soll in den kommenden drei Jahren aus sozialwissenschaftlicher Perspektive untersuchen, wie sich Religionsgemeinschaften in das noch relativ junge Konzept einer Zivilgesellschaft als Teil einer modernen offenen Gesellschaft einfügen oder einfügen können. 

12. Januar 2016> 12. Januar 2016>

Presseinformation: Zivilgesellschaft und Geflüchtete in deutschen Kommunen

In enger Kooperation mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (DIFU) führt das Maecenata Institut im 1. Quartal 2016 ein vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend maßgeblich gefördertes Begleitforschungsprojekt durch. Das Projekt beschäftigt sich mit zivilgesellschaftlichen Akteuren und der Betreuung geflüchteter Menschen in deutschen Kommunen. 
>> zur Presseinformation (PDF)  
>> zur Kurzbeschreibung (PDF)

11. Januar 2016> 11. Januar 2016>

Mut zur Transparenz – Korruptionsbekämpfung in der Entwicklungszusammenarbeit der Kirchen und Nichtregierungsorganisationen

Sonja Grolig, Dieter Heidtmann (Hrsg.)
Mut zur Transparenz – Korruptionsbekämpfung in der Entwicklungszusammenarbeit der Kirchen und Nichtregierungsorganisationen

11. Januar 2016> 11. Januar 2016>

Faktenblatt sorgt für Klarheit bezüglich des Engagements für Flüchtlinge

Im Internet aufbereitet hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen eine Übersicht des Engagements von Stiftungen in der Flüchtlingshilfe. Darunter sind auch zahlreiche Beispiele von Bürgerstiftungen. Auch Sie können hier zeigen, wie Ihre Bürgerstiftung sich engagiert. In der Rubrik "Infos" findet sich zudem ein Faktenblatt, das Möglichkeiten und rechtliche Grenzen des Engagements für Flüchtlinge thematisiert. Ab 2016 soll zudem ein Förderprogramm helfen, bildungsrelevante Angebote, Maßnahmen und Vorhaben zur Flüchtlingsintegration in der Kommune besser zu koordinieren. Machen Sie doch Ihre kommunalen Vertreter darauf aufmerksam.
>> weitere Informationen

11. Januar 2016> 11. Januar 2016>

Stifterinnen und Stifter in Deutschland

Bundesverband Deutscher Stiftungen (Hrsg.)

Stifterinnen und Stifter in Deutschland
Engagement – Motive – Ansichten

11. Januar 2016> 11. Januar 2016>

Weltweite Lesung als Unterstützung für Ashraf Fayadh, 14. Januar 2016

Das internationale literaturfestival berlin rief Ende November 2015 zu einer weltweiten Lesung am 14. Januar 2016 für den vom saudi-arabischen Regime zum Tode verurteilten 35-jährigen palästinensischen Dichter und Kurator Ashraf Fayadh auf. Über 300 AutorInnen, unter ihnen die LiteraturnobelpreisträgerInnen Herta Müller, Elfriede Jelinek, Orhan Pamuk, Wole Soyinka und Mario Vargas Llosa sowie die Präsidentin des PEN International, Jennifer Clement, unterzeichneten den Appell. Am 14. Januar finden an ca. 90 Orten in über 30 Ländern Veranstaltungen für Ashraf Fayadh statt. Unter anderem in Auckland, New York, Los Angeles, New Orleans, Philadelphia, Santa Fe, St. Louis, Montreal, Santa Cruz/ Bolivien, Managua, Mexiko-City, Wien, Sofia, Athen, Bologna, La Spezia, Rom, Mailand, Turin, Basel, Biel/ Schweiz, Den Haag, Oslo, Kopenhagen, Göteborg, Stockholm, Lissabon, Edinburgh, Glasgow, Lancaster, Herefordshire, London, Norwich, Cardiff/ Wales, Zagreb, Belgrad, Kiew, Zaporizhzhya/ Ukraine, Moskau, Riga, Beirut, Port Louis/ Mauritius, Lagos, Ife/ Nigeria, Ibadan/ Nigeria, Ramallah, Singapur, Yangon und in vielen deutschen Städten.
>> weitere Informationen

11. Januar 2016> 11. Januar 2016>

Social Impact Investment in Deutschland 2016

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)
Social Impact Investment in Deutschland 2016

11. Januar 2016> 11. Januar 2016>

Guest blog on 'International Giving' by Rupert Graf Strachwitz

The guest blog "International Giving" (Global Philanthropic, 7 January 2016) by Rupert Graf Strachwitz, Director of the Maecenata Foundation, is now available >> here

5. Januar 2016> 5. Januar 2016>

Vorwürfe gegen Transparency International

Offene Fragen zur Abrechnung der Antikorruptionskonferenz, die die Nichtregierungsorganisation Transparency International vor drei Jahren in Brasilien veranstaltete, haben Martin Murphy, David Schraven und Federik Richter gestellt. Es handelt sich um eine gemeinsame Recherche des gemeinnützigen Recherchezentrums Correctiv gGmbH und des Handelsblatts. Die Autoren berichten über Unklarheiten bei den öffentlichen Zuschüssen aus Brasilien und Deutschland für die Konferenz: "Wie das Geld verwendet wurde, darüber gibt es keine nachvollziehbare Aufschlüsselung", schreiben sie. Ihr Text ist unter dem Titel "Intransparency International" am 29. Oktober 2015 im Handelsblatt erschienen.
>> zum Artikel

5. Januar 2016> 5. Januar 2016>

Europäische Initiative für Bürgerstiftungen startet im Januar

Mit der Europäischen Bürgerstiftungs-Initiative (European Community Foundation Initiative: kurz: ECFI) erhält die bislang eher sporadische Vernetzung europäischer Bürgerstiftungen ab Januar 2016 eine neue Form. Unter dem Dach des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen wird mit der ECFI neben der IBS eine international ausgerichtete Infrastruktur verankert. Finanziert wird ECFI bislang von der Charles Stewart Mott Foundation, der Robert Bosch Stiftung und der Körber-Stiftung. Die Leitung des Projekts übernimmt Anja Böllhoff, erfahrene Stiftungsmanagerin und Regionalkuratorin der IBS.
>> weitere Informationen

5. Januar 2016> 5. Januar 2016>

Spenden stark im Aufwind – Spender gewinnen die Mehrheit

Die Spendenbereitschaft in Deutschland nimmt weiter deutlich zu. Nach Einschätzung des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) könnte das Volumen der Geldspenden im Jahr 2015 nahezu 7 Mrd. Euro erreichen (2014: 6,5 Mrd.). Der Spenderanteil in der Gesamt-bevölkerung wird im zu Ende gehenden Jahr gemäß dem renommierten „World Giving In-dex“ aller Voraussicht nach erstmals über 50 Prozent liegen. „Die deutliche Zunahme des Spendenvolumens und auch der Spenderquote ist vor allem auf drei wichtige Gründe zu-rückzuführen: Erstens, die schon das ganze Jahr über andauernde und seit dem Sommer nochmals gestiegene Spendenbereitschaft zugunsten geflüchteter Menschen und ihrer kri-sengeschüttelten Heimatregionen, zweitens, die Sonderspenden für die Betroffenen des Erdbebens in Nepal im Frühjahr 2015 und drittens, die insgesamt positive gesamtwirtschaft-liche Entwicklung“, sagt Burkhard Wilke, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des DZI in Berlin.
>> weitere Informationen

5. Januar 2016> 5. Januar 2016>

ERC Starting Grant 2015: Ergebnisse veröffentlicht

Anfang Dezember hat der Europäische Forschungsrat (ERC) die Ergebnisse des ERC Starting Grant Calls 2015 veröffentlicht. Dieser richtet sich an exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler bis sieben Jahre nach der Promotion. Insgesamt werden 291 Starting Grants mit einem Gesamtbudget von 429 Mio. EUR vergeben. Darunter sind 50 Geförderte aus Deutschland (17,2 %). Insgesamt wurden 2.920 Anträge eingereicht, was einer Erfolgsquote von ca. 10 % entspricht.
>> weitere Informationen

5. Januar 2016> 5. Januar 2016>

Austauschprogramm für deutsche und französische Nachwuchsjournalisten

Wir laden junge Journalisten aus Frankreich, Deutschland und einem weiteren Land zu Seminaren ein und ermöglichen ihnen Praktika in einer deutschen bzw. französischen Redaktion. Medienunternehmen und Journalistenschulen können geeignete Kandidaten vorschlagen, eine Direktbewerbung ist nicht möglich.
>> weitere Informationen

5. Januar 2016> 5. Januar 2016>

Grenzgänger Europa und seine Nachbarn

Wir unterstützen Autoren bei Recherchen für deutschsprachige Veröffentlichungen, die die Länder Mittel-, Ost- und Südosteuropas sowie Nordafrikas als Thema grenzüberschreitend und für ein breites Publikum aufbereiten. Newcomern und renommierte Autoren können sich ganzjährig zum 30. April und 31. Oktober bewerben.
>> weitere Informationen

5. Januar 2016> 5. Januar 2016>

likeminds: german-turkish junior expert initiative

Auf Initiative der Robert Bosch Stiftung führt die Europäische Akademie Berlin zusammen mit dem Istanbul Policy Center (IPC) der Sabanci Universität in Istanbul das Austauschprogramm "likeminds" zur Vernetzung junger high potentials durch.
>> weitere Informationen

5. Januar 2016> 5. Januar 2016>

Miteinander, füreinander! Begegnungen mit Flüchtlingen gestalten

Vorurteile werden dort abgebaut, wo ein direkter Kontakt zwischen Flüchtlingen und der lokalen Bevölkerung besteht. Wir fördern Projekte, die Begegnungen auf Augenhöhe initiieren und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen. Bewerben können sich Einrichtungen, Gemeinden, Migrationsorganisationen oder Vereine.
>> weitere Informationen

5. Januar 2016> 5. Januar 2016>

Voluntas: International Journal of Voluntary and Nonprofit Organizations

International Society for Third-Sector Research (Ed.)
Voluntas: International Journal of Voluntary and Nonprofit Organizations

Seite 10 von 53