25. März 2017: Zivilgesellschaft vor Ort – Was lernen wir aus der Flüchtlingskrise?

MSF LogoKlein 01Ohne die Zivilgesellschaft wäre die Aufnahme von über einer Million geflüchteter Menschen seit 2015 nicht möglich gewesen. Nicht nur das Verhältnis zwischen Organisationen und Kommunen wurde dadurch neu bestimmt, auch in der Zivilgesellschaft haben spontane Helfergruppen viel verändert. Bei einer Podiumsdiskussion am 25. März 2017 im Rahmen des MünchnerStiftungsFrühlings wurden vor dem Hintergrund eines Forschungsprojekts des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft Lerneffekte für die lokale Ebene diskutiert. Mit dabei waren Asia Afaneh-Zureiki, Jürgen Fliege, Christian Petry, Karl Roth und Rupert Graf Strachwitz.
>> zur Einladung (PDF)

Presseinformation: Transparenz durch die Hintertür? Vereine und Stiftungen in der neuen EU-Geldwäsche-Richtlinie

Die 4. Geldwäsche-Richtlinie der EU-Kommission, die noch vor der parlamentarischen Sommerpause in deutsches Recht umgesetzt werden muss, bringt wahrscheinlich auch für die Vereine und Stiftungen einschneidende Änderungen zur Transparenz.
>> zur Presseinformation (PDF)

MAECENATA NOTIZEN III/2016 und ZIVILGESELLSCHAFT INFO III/2016

Die neuesten Ausgaben unserer beider Newsletter sind erschienen!
>> Maecenata Notizen III/2016

>> Zivilgesellschaft Info III/2016

Europa Bottom-Up Nr. 16

Von Rupert Graf Strachwitz

Was machen wir mit Europa? Gedanken zum großen europäischen Projekt nach dem Brexit-Votum

>> Download (PDF)

Maecenata Veranstaltungen 2016

Ein Überblick über alle Maecenata-Veranstaltungen im Jahr 2016 ist >> hier (PDF) zu finden.

Europa Bottom-Up Nr. 15

By Anna Domaradzka, Nino Kavelashvili, Eszter Markus, Philipp Sälhoff, Maria Skóra
A Shrinking Space for Civil Society?
>> Download (PDF)

Seite 5 von 16