TOCQUEVILLE FORUM

Das Tocqueville Forum wurde im April 2016 von der Maecenata Stiftung gegründet. Die Zivilgesellschaft, in Deutschland erst in den vergangenen Jahren als Arena mit gemeinsamen und unterscheidbaren Merkmalen erkannt, braucht mehr denn je Unterstützung, um als eigenständige Arena in der Gesellschaft in ihrer Vielfalt gesehen und anerkannt zu werden. Es geht dem Forum einerseits darum, wissenschaftliche Ergebnisse verbreiten zu helfen, andererseits zur Ermittlung von Bedarfen beizutragen und die Zivilgesellschaft unter demokratietheoretischen Aspekten zu stärken.

ACTUELL

Neuer Termin für Intensivseminar Stiftungswesen, 15. April 2019!

Das Maecenata Institut bietet in einem eintägigen Intensivseminar am 15. April einen fundierten Einblick in Theorie und Praxis des Stiftungswesens. Thematisiert werden Geschichte, Recht, Empirie, Stiftungspolitik und Governance sowie Gestaltungsmöglichkeiten, Funktionen und Ziele, Eigensinn und Wirkung des Stiftungswesens.

Mehr Informationen und zur Anmeldung

New Project Philanthropy.Insight launched by the Maecenata Foundation

On 29th January, 2019 a new project was launched in the context of the Maecenata Foundation's Tocqueville Forum: Philanthropy.Insight –Strengthening Excellence in Sustainable Philanthropy.The aim of the project is to raise awareness for the role of and the issues involved with philanthropy among decision makers, civil society, the citizenry and the me-dia. In close cooperation with philanthropic institutions, current and future philan-thropists, beneficiaries, experts and associations of foundations, answers will be sought concerning the legitimacy, influence, transparency and performance of foundations. This will be achieved by a monitoring process to include data collec-tion, analysis, research, dialogue, and the exchange of good practices. The scope of the project will be the member states of OECD and a selection of other coun-tries where philanthropy has gained particular importance.

>>more information

Maecenata bietet Open Work Space in Berlin an

Im Rahmen ihres Tocqueville-Forums stellt die Maecenata Stiftung ab sofort ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen, die im Bereich
Zivilgesellschaft/Humanitäre Hilfe/Stiftungswesen und verwandten Arbeitsgebieten in Forschung, Praxis, Medien oder Politik unterwegs sind, an ihrem Standort in Berlin-Mitte einen Open Work Space zur Verfügung.

Vorherige Anmeldung ist dringend erwünscht.

 

As part of its Tocqueville Forum, the Maecenata Foundation is now offering an Open Work Space at its office in Berlin-Mitte to colleagues working in civil society / humanitarian aid / foundations and related fields of research, practice, media or politics.

Registration is urgently required.


Mehr Informationen

Nutzungsordnung

Regulations

 

IMG 1690

Infoblatt: Das Schlagwort Zivilgesellschaft in Bibliotheken

Maecenata Bibliothek veröffentlicht Infoblatt zum Schlagwort 'Zivilgesellschaft in Bibliotheken'.

Hier finden Sie das Infoblatt als PDF.

Datenbank deutscher Stiftungen wieder online

Das Maecenata Institut in Berlin betreibt bereits seit 1989 eine Datenbank Deutscher Stiftungen. Seit 2012 erfolgt dies in Kooperation mit der Fachzeitschrift DIE STIFTUNG. Ab September 2014 steht das neue gestaltete und sehr viel benutzerfreundlichere Portal online und ist nun wieder dauerhaft erreichbar.

>>Zur Datenbank

29. November 2018: 1. Treffen mit neu in Berlin ansässigen INGOs im Tocqueville Forum

Gemeinsam mit dem International Centre for Civil Society, das schon seit längerem in Berlin beheimatet ist, lud das Tocqueville Forum der Maecenata Stiftung die Repräsentanten von neu in Berlin ansässigen internationalen zivilgesellschaftlichen Organisationen zu einem informellen Gedankenaustausch in die Maecenata Bibliothek ein. Nach einer Vorstellungrunde führten Vertreter der Open Government Partnership in eine inhaltliche Diskussion zur Zusammenarbeit zwischen Regierungen und Zivilgesellschaft auf internationaler und nationaler Ebene ein. Anschließend gab es Gelegenheit zu informellen Gesprächen. Unter anderem waren Vertreterinnen und Vertreter des European Council on Foreign Relations und des Open Society Institute der Einladung gefolgt. Von deutscher Seite nahmen unter anderem Vertreter des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement und des Bundesverbands Deutscher Stiftungen an dem Treffen teil. Angesichts der Tatsache, daß sich Berlin zunehmend zu einem ‚Civil Society Hub', einem zentralen Ort der internationalen Zivilgesellschaft entwickelt, erscheint der Gedankenaustausch auch künftig interessant und wichtig. Er soll fortgesetzt werden.

Seite 1 von 2