ACTUELL

    • Rupert Graf Strachwitz zu Gast beim China Foundation Centre in Peking

      Am 18. September besuchte Rupert Graf Strachwitz das China Foundation Center (CFC) in Peking. Die Einladung erfolgte im August in Berlin, als hochrangige Mitglieder des Centers bei der Maecenata Stiftung zu Gast waren.

       

      Chinas Nonprofit-Sektor wächst schnell. Das China Foundation Center wurde 2010 von 35 renommierten chinesischen Stiftungen gegründet mit dem Ziel, mehr Transparenz über das vielseitige philanthropische Angebot zu schaffen und ist nach dem Modell des US-amerikanischen Foundation Centers in New York strukturiert. Das circa 20-köpfige Team des CFC beschäftigt sich zu diesem Zweck mit der Sammlung, Analyse und Veröffentlichung von Informationen und Daten über chinesische Stiftungen und hat einen eigenen Index erstellt, der gemeinnützigen Stiftungen einheitliche Kriterien für die Gewährleistung von Transparenz an die Hand gibt. Mehr Informationen auf der Webseite des CFC.

       

       Rupert Graf Strachwitz beim China Foundation Centre min

    • Literatur zum Thema Shrinking Space/Changing Space der Zivilgesellschaft

      Sowohl das Centre for Humanitarian Action der Maecenata Stiftung als auch das Maecenata Institut befassen sich seit längerer Zeit aus unterschiedlicher Perspektive mit den Phänomenen zunehmender Einschränkung des Raums für zivilgesellschaftliches Engagement, die unter den Begriffen "Shrinking Space for Civil Society", "Changing Space" oder - mit spezifischerer Ausrichtung - "Shrinking Humanitarian Space" zusammengefasst werden. Noch fassen die Termini, etwas diffus, ein ganzes Bündel staatlicher wie trans- und nichtstaatlicher Aktivitäten zusammen, die Zivilgesellschaft unter Druck setzen - prominente Beispiele sind die Anfeindungen der Open Society Foundations in Osteuropa und die private Seenotrettung im südlichen Mittelmeer.

       

      Wir haben begonnen, die Literatur zum Thema zusammenzutragen, um eine Konsolidierung der Begriffsdiskussion zu ermöglichen. Online teilen wir unsere laufend aktualisierte Liste. Bei Anregungen und Vorschlägen zur Aufnahme weiterer Titel und Websites kontaktieren Sie bitte unseren Bibliothekar Bernhard Matzak unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

       

      Zur Bibliographie.

    • Lecture: Nine Years After the Arab Uprising: Freedom of Expression Still Not Welcome

      After the Arab Uprising in 2010/2011, expectations were high that the freedom of expression would be recognized more. Nevertheless, human rights organizations have been warning that the new Arab governments are continuing or reverting to the practices of the old regimes with regard to censorship and intimidation of journalists and activists.

      Maecenata Foundation's Guest Scholar 2019, Moroccan Fulbright scholar, political scientist and human rights activist Dr. Hind Arroub, will in her lecture focus on questions like: 

      Have the expectations of more freedom of speech and information in the MENA region been fulfilled after the Uprisings? To what extent have they been enshrined in the new (draft) constitutions? What has been the role of the state media of the old regimes during and after the uprisings? Which (new) taboos and “red lines” exist today and how are these being challenged? Do new media contribute to the freedom of expression in the MENA region?

      This lecture is open to the general public.


      Please RSVP until September 23rd to Dr. Johannes Kleine

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Podcast mit Rupert Graf Strachwitz (engl.)

      Mit Wider Sense-Direktor Michael Alberg-Seberich sprach Rupert Graf Strachwitz über die Unterschiede zwischen europäischer und amerkanischer Philanthropie, aktuelle Herausforderungen der Zivilgesellschaft und erzählte seine Lieblingsgeschichte über den Einfluss philanthropischen Engagements. Nachhören können Sie den englischsprachigen Podcast hier.

    • Delegation des China Foundation Centre zu Gast in Berlin

      Am 22. August war eine Delegation des China Foundation Centre zu einem Gedankenaustausch zu Gast in den Räumen der Maecenata Stiftung. Präsident des Centres Cheng Gang, seine Stellvertreterin Wang Lu und die International Affairs Direktorin Mei Chuangingzi trafen in Begleitung von Prof. Dr. Katja Levy und Anja Ketels vom Ostasiatischen Seminar der FU Berlin mit Rupert Graf Strachwitz und weiteren Mitgliedern der Maecenata Stiftung zusammen. Die chinesischen Gäste stellten das Zentrum vor und präsentierten interessante Einblicke in das aufstrebende chinesische Stiftungswesen mit derzeit etwa 7.500 Stiftungen. Eine Vertiefung der Beziehungen ist vereinbart worden, so wird Rupert Graf Strachwitz bereits im September in Beijing wieder auf Mitglieder des China Foundation Centre treffen.

       

      Visit Chinese Foundation Centre

    • Religious Communities and Civil Society in Europe: Erster Band erschienen.

      Das große Projekt der Maecenata Stiftung, die Verbindungen von religiösen Gemeinschaften und Zivilgesellschaft sowie bürgerlichem Engagement in Europa zu analysieren, ist erfolgreich beendet worden. Nun ist der erste Band der Dokumentation der wissenschaftlichen Anstrengungen erschienen. Mehr Informationen hier. Erwerben können Sie den Band auf den Seiten des Verlags De Gruyter oder im Buchhandel.

       

      First Volume on Religious Communities and Civil Society in Europe

  • Seite 1 von 32
  • istr-startseite
  • TGE
  • efc-logo
  • itz